headerbild

Rollrasen

Sie planen in ihrem Garten Rollrasen zu verlegen, bzw. haben sich bereits dazu entschieden Ihren Garten durch Rollrasen zu bereichern? Der Rollrasen aus unserem Hause ist ein deutsches Qualitätsprodukt aus den besten Gräsern und Böden, der richtigen Pflege und einer optimalen Fachkenntnis.
Bei der Lieferung von Rollrasen aus unserem Unternehmen erhalten Sie optimal versorgten, wüchsigen und frischen Rollrasen. Die Gräser in Ihrem Rasen bedürfen auch weiterhin einer zielgerichteten Pflege, damit Ihr Rasen auch in Zukunft robust und vital ist.

Bodenvorbereitung
Eine gründliche Bodenvorbereitung ist die Grundlage für eine schöne Rasenfläche. Sie sollte bei möglichst trockener Witterung erfolgen, um unnötige Verdichtungen zu vermeiden.
Bei der Erneuerung alter Rasenflächen muss die alte Rasennarbe entfernt werden. Am besten gelingt dies mit einem kleinen Handsodenschneider, den man bei uns mieten kann. Kleine Rasenflächen können auch mit der Schaufel entfernt werden.
Zur Bodenvorbereitungen gehört das Lockern des vorhandenen Bodens damit Verdichtungen entfernt werden, sodass Staunässe und einer unzureichenden Luftführung im Boden vorgebeugt wird. Bei lehmigen Böden ist es ratsam, gewaschenen Sand 0/2 aufzubringen.
Anschließend wird der Boden gefräst oder umgegraben, sodass die obere Bodenschicht gut gelockert ist. Grobe Erdschollen sind dabei zu zerkleinern. Im Anschluss wird das grobplanum in die gewünschte Form gebracht, wobei schwer verrottbares, organisches Material und Steine größer als 5cm entfernt werden. Danach wird der Boden durch Abwalzen oder Festtreten mit dem Fuß rückverdichtet. Nach der Rückverdichtung kann das Feinplanum erstellt werden. Hierbei wird der Boden für die Verlegung leicht aufgerauht und kleine Unebenheiten korrigiert.

Tip: Ziehen Sie die Fläche z.B. mit einer Leiter ab da jede Unebenheit im fertigen Rasen zu sehen ist. Bringen Sie auf Ihr Feinplanum unseren Starter-dünger auf. Dieser fördert das Wurzelwachstum und sorgt für schnellen Narbenschluß

Verlegung des Rollrasens
Der Rollrasen sollte am Tage der Lieferung verlegt werden. Bei längerer Zwischenlagerung sollte der Rasen einlagig ausgerollt und feucht gehalten werden. Während des Transport sollte der Rasen mit einer Abdeckplane vor Wind und Sonne geschützt werden, sodass einem Austrocknen des Rasens während des Transportes vorgebeugt wird. Auf der Baustelle angekommen, sollten die Paletten bis zur Verlegung möglichst in den Schatten gestellt werden. Bei der Verlegung von Rollrasen müssen die Bahnen eng aneinander verlegt werden. Es dürfen keine Fugen verbleiben. Auch Kreuzfugen sind zu vermeiden. An den Außenränden kann der Rasen mit einem Spaten oder mit einem Messer in die gewünschte Form geschnitten werden.
Am besten verlegen Sie Ihren Rollrasen über Schaltafeln. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass keine Spuren in das Planum getreten werden und der verlegte Rasen durch die gleichmäßige Belastung mit der Tafel direkt über einen guten Bodenschuss verfügt. Sind keine Schaltafeln vorhanden, muss die Fläche zur Herstellung eines gleichmäßigen Bodenkontaktes nach dem Verlegen gewalzt werden. Anschließend muss er Rasen durchdringend angewässert werden. Bei größeren Flächen und heißer Witterung sollten schon fertig verlegte Teilstücke während des Verlegens gewässert werden. Die gesamte Rasenfläche muss mit mind. 10l/m² Wasser angewässert werden.
Tip: Bestellen Sie den Rasen erst wenn Sie die Bodenvorbereitung abgeschlossen haben, so kann sich der Boden setzen und Sie können unmittelbar nach der Lieferung mit dem Verlegen beginnen.

Pflege des Rollrasens
In der ersten Zeit nach dem Verlegen bis zur Verwurzelung mit der Rasentragschicht (je nach Witterung 10-14 Tage), sollte der rasen nicht belastet werden und benötigt täglich eine gleichmäßige und durchdringende Bewässerung mit 10-15 l/m². Bei heißem Sommerwetter muss die Wassergabe höher liegen. Dieses Anwässern ist wichtig, da es sonst zu Trockenschäden kommen kann. Auch der erste Rasenschnitt gehört zur Anfangspflege. Dieser sollte nach der Verwurzelung bei einer Schnitthöhe von 40 mm erfolgen.
Der erste Schnitt ist jetzt fast zwei Wochen her. Nun beginnt die Zeit der Regelpflege für Ihren Rasen:

Mähen
Beim Mähen des Rasens ist darauf zu achten, dass dieser weder zu hoch aufwächst, noch zu tief geschnitten wird. Die optimale Schnitthöhe des Rasens liegt bei 30-35mm. Bei einem tiefen Schnitt würde der Vegetationspunkt verletzt werden.
Tip: Auf scharf geschliffene Messer achten und immer nur maximal die Hälfte des Gräserblattes abschneiden!

Bewässern
Wasser gehört zu den Grundvoraussetzungen, damit Gräser überhaupt leben und wachsen können. Mehr als sonst muss in den heißen, trockenen Perioden im Sommer bewässert werden. Dabei soll rationell vorgegangen werden, da ein Wasserüberangebot sich nachteilig auswirkt. Der Rasen sollte über mehrere Stunden verteilt 10-15 l/m² Wasser bekommen. Der beste Zeitpunkt für die Bewässerung ist die Nacht, da dann die Versendung am geringsten ist.

Tip: Gleichmäßig und lieber einmal in großen gaben wässern als oftmals in Kleinen.

Düngen
Die Düngung eines Rasens ist wichtig, um ihn auch weiterhin mit Nährstoffen zu versorgen. Über die Vegetationsperiode (März-September) verteilt, sollen bis zu vier Düngegaben mit unserem speziell auf die Bedürfnisse des Rasens zusammengestellten Langzeit-Volldünger erfolgen, bei dem die Gefahr der Versalzung minimiert wird. Anfang Oktober sollte dann eine Kaliumdüngung zur Stärkung der Frosthärte erfolgen. Die Aufbringung sollte mit Hilfe eines Düngewagens erfolgen, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten.

Tip: Düngen Sie Ihren Rasen ca. sechs Wochen nach der Verlegung mit unserem Rasenlangzeitdünger (25g/qm) und Anfang Oktober mit unserem Kaliumdünger.

Übrigens…

Hat der Rasen für Gärten nicht nur einen hohen ästhetischen Wert, die Gräser unseres Rasens leisten noch mehr: Sie schlucken Lärm um uns herum und lassen uns wieder zur Ruhe kommen. Eine Rasenfläche von 250 m² produziert ausreichend Sauerstoff für eine vierköpfige Familie.

Wir verkaufen, liefern und verlegen Rollrasen aus eigener Anzucht im gesamten Bundesgebiet. Der Rasen wird entsprechend der DIN 18917 auf sandigen Böden mit hohem Fein-Mittel-Sandanteil und einem pH-Wert von 5,5 – 7 produziert.

Darüber hinaus haben wir die entsprechenden Dünger stets vorrätig.

Unsere Rasentypen:

  • Spielrasen
  • Sportrasen
  • Schattenrasen
  • Premiumrasen
  • Mediterranrasen
  • Spezialmischungen

 

 Soden-Maße: 1 m² = 2,5 x 0,4 m
Schälstärke: 15 – 18 mm
Gewicht: je nach Witterung 15-20 kg
Verpackung: auf Pfandpaletten, je Palette 60 m²
Lieferung: in der Regel innerhalb 3 Tagen
Abholung: innerhalb 3 Tagen
Abholung: innerhalb 48 Stunden (außer bei Frost & Schnee)